Eine solide Basis

Am Anfang eines jeden Bauprojektes steht die Überlegung, ob das Haus mit oder ohne Keller gebaut werden soll. In Abhängigkeit von Ihren Wünschen und der Topographie des Grundstücks, sind bei Meisterstück-HAUS alle Lösungen möglich. Besprechen Sie diesen Punkt bitte möglichst früh mit unseren Fachberatern

Wichtig ist dabei, besonders starken Wert auf die Bodengüte und die Qualität Ihres Kellers bzw. Ihrer Bodenplatte zu legen. Auch die Schnittstelle zwischen Haus und Keller / Bodenplatte sollte klar definiert sein.

Wir empfehlen Ihnen daher, vor Grundstückskauf ein Bodengutachten erstellen zu lassen und den Bau des Kellers bzw. der Bodenplatte über unsere Meisterstück-Vertragspartner zu vergeben.

In jedem Falle sollten Sie jedoch hohe Qualitätsanforderungen an Ihren Kellerbauer stellen. Wir empfehlen hier ein Mitglied der Gütegemeinschaft Fertigkeller, GÜF. Infos dazu erhalten Sie hier.

Beachten Sie bitte, dass wir bei Hausaufbauten auf bauseits vergebene Keller bzw. Bodenplatten gewisse Mindestanforderungen zur Montage stellen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Zu Ihrer Sicherheit und der klaren Abgrenzung der Schnittstellen, besprechen unsere Fachberater mit Ihnen unsere "Checkliste Keller und Bodenplatte". Hier werden die Verantwortlichkeiten zwischen Kellerbauer, Bauherrn und Meisterstück-HAUS eindeutig definiert und Sie werden über die oben genannten Mindestanforderungen für Ihre eventuelle direkte Beauftragung eines Kellerbauers informiert.

So entsteht für Sie maximale Transparenz und Sicherheit - für eine solide Basis!